header bw1023 v03

Wie die Straßenbahn Menschen verbindet

 

Der "Zeppelinwagen" ist nicht nur ein wichtiger Meilenstein für die Straßenbahngeschichte in Nürnberg. Er ist vor allem auch Symbol einer engen Freundschaft zwischen den beiden Städten Nürnberg und Krakau, zwischen deren Verkehrsbetrieben MPK Kraków und VAG Nürnberg sowie unserem Verein – und der Freundschaft zwischen Menschen.

Zeppelinwagen FreundschaftVor dem "Zeppelinwagen" stehen stellvertretend für alle, die die Freundschaft zwischen Nürnberg und Krakau pflegen:
Mariusz Szałkowski (Vorstand der MPK Kraków), Jacek Kołodziej (Leiter der Hauptwerkstatt der MPK Kraków), Thomas Luber (Mitglied des Vereins, Geschäftsbereichsleiter der Werkstatt für Schienenfahrzeuge der VAG Nürnberg), Tobias Schneider (Mitglied des Vorstands des Vereins, Leiter der Werkstätten U-Bahn und Straßenbahn der VAG Nürnberg) (v.r.n.l.).

Der Austausch mit Krakau ist uns besonders wichtig. Der Kontakt hat während der Besatzung Krakaus durch Nazi-Deutschland begonnen, freundschaftlich war damals nichts. Entstanden daraus ist eine auch persönlich enge und intensive Freundschaft, die sich trotz manchem personellen Wechsel auf beiden Seiten bis heute immer wieder belebt und neu erfindet.

Bei unseren gegenseitigen Besuchen geht es nicht ausschließlich um die Straßenbahn, wenngleich sie natürlich das verbindende Element ist. Einen kleinen Einblick gibt unser Film zum Beiwagen 1023, der neben dem Fortschritt am Wagen vor allem die Menschen dahinter zeigt.

 

 

 

 

Sukces ma wielu ojców - Erfolg hat viele Väter